Geschichte

Spurensuche auf Schloss Kammer...

Heute, bereits in der achten Generation, betreiben wir die Land- und Gastwirtschaft als Familienbetrieb, unterstützt von engagierten Mitarbeitern. Gemeinsam bemühen wir uns, Ihnen das Besondere des „Gast seins” zu vermitteln. Unser Credo ist es, schützenswerte Tradition zu bewahren und mit Zeitgemäßem zu überzeugen.

1582 kaufte Freiherr Dietrich von Kuen-Belasy, Freiherr von Chiemsee, das Gut von Peter Kammerer. Er baute Schloss und Kapelle.
1617 weihte Bischof Johann Paulus Ciruletti die Schlosskapelle ein.
1711 wurden Teile der Kapelle und der oberste Stock des Schlosses ein Raub der Flammen.
1722 verkaufte Max Kuen Preisgott die Besitzungen Kammer und Prielau den Bischöfen von Chiemsee, die diese durch ihre Pfleger auf Fischhorn verwalten ließen.
1785 wurde Josef Neumayer Pächter des Gutes.
1812 erwarb Josef Neumayer Schloss Kammer zu einem Meistbot von 4.216,- Gulden als sein Eigentum.
Copyright © 2017 Hotel & Landgasthof Schloss Kammer. Alle Rechte vorbehalten.

NILL - GRAFIK WERBUNG INTERNET